Chemie-Arbeitsblatt _ _ Klasse _ _ _ Name __________________________________________________________________Datum _ _ ._ _._ _

 

Datenblatt Alkohole

 

IUPAC-Name

Formel

Masse

Smp [° C]

Sdp [° C]

Dichte

WL

Trivialname

Methanol

CH3OH

32,0

-97,0

64,5

0,793

unendl.

Methylalkohol

Ethanol

C2H5OH

46,1

-115,0

78,3

0,789

unendl.

Ethylalkohol

1-Propanol

C3H7OH

60,1

-126,0

97,0

0,804

unendl.

Propylalkohol

2-Propanol

CH3CHOHCH3

60,1

-90,0

82,5

0,789

unendl.

Isopropanol

1-Butanol

C4H9OH

74,1

-78,8

118,0

0,81

7,9

Butylalkohol

2-Methyl-1-propanol

(CH3)2CHCH2OH

74,1

-108,0

108,0

0,802

10

Isobutanol

2-Butanol

CH3CH2CH (OH) CH3

74,1

-114,0

99,5

0,806

12,5

sek. Butanol

2-Methyl-2-propanol

(CH3)3COH

74,1

25,5

83,0

0,789

unendl.

tert. Butanol

1-Pentanol

C5H11OH

88,2

-78,5

138,0

0,817

2,3

Amylalkohol

2-Methyl-1-butanol

CH3CH2CH(CH3)CH2OH

88,2

    

128,9

0,815

3,6

   

3-Methyl-1-butanol

CH3CH(CH3)CH2CH2OH

88,2

-117,0

132,0

0,813

2

Isoamylalkohol

2-Methyl-2-butanol

CH3CH2C(CH3)(OH)CH3

88,2

-8,4

102,2

0,805

 

tert. Pentylalkohol

2,2-Dimethyl-1-propanol

(CH3)3CCH2OH

88,2

50,0

113,0

0,812

   

3-Methyl-2-butanol

CH3CH(CH3)CH(OH)CH3

88,2

    

111,8

0,813

   

2-Pentanol

CH3(CH2)2CH(OH)CH3

88,2

    

119,5

0,805

    

3-Pentanol

CH3CH2CH(OH)CH2CH3

88,2

    

115,6

0,816

   

1-Hexanol

C6H13OH

102,2

-52,0

156,5

0,819

0,6

 

1-Heptanol

C7H15OH

116,2

-34,0

176,0

0,822

0,2

 

1-Octanol

C8H17OH

130,2

-15,0

195,0

0,825

0,05

 

1-Nonanol

CH3(CH2)8OH

142,3

-5,0

214,0

     

1-Decanol

C10H21OH

158,2

6,0

228,0

     

1-Dodecanol

C12H25OH

186,4

24,0

         

Laurylalkohol

1-Tetradecanol

C14H29OH

214,4

38,0

         

1-Hexadecanol

C16H33OH

238,4

58

344,0

   

Cetylalkohol

Legende: Die Dichte wird in g/ml bestimmt. WL = Wasserlöslichkeit [g/100 g Wasser]

Primäres, sekundäres, tertiäres und quartäres C-Atom

primärer Alkohol sekundärer Alkohol tertiärer Alkohol quartäres C-Atom
CH3CH2CH2CH2OH CH3CH2CHCH3
     |
         OH
Halbstrukturformel? Halbstrukturformel?
1-Butanol Name? 2-Methyl-2-propanol Name?

Das die OH-Gruppe tragende C-Atom ist ein primäres C-Atom, da es nur an ein weiteres C-Atom gebunden ist.

Das die OH-Gruppe tragende C-Atom ist ein sekundäres C-Atom, da es an zwei weitere C-Atome gebunden ist.

Das die OH-Gruppe tragende C-Atom ist ein tertiäres C-Atom, da es an drei weitere C-Atome gebunden ist.

Das zentrale C-Atom trägt vier weitere C-Atome.

Arbeitsaufträge:

1. Fülle die Lücken in der 2. (Name des Alkohols?), 3. (Strukturformel des Alkohols) und 4. Spalte
    (Name und Struktur eines Alkohols aus dem Datenblatt) auf!

2. Ermittle, wie viele H-Atome maximal und minimal ein primäres C-Atom, ein sekundäres und tertiäres C-Atom tragen kann.

3. Wie viele C- bzw. H-Atome trägt ein quartäres C-Atom?

Lösungen:

Arbeitsaufträge:
1.
Fülle die Lücken in der 2. (Name des Alkohols?), 3. (Strukturformel des Alkohols) und 4. Spalte  (Name und Struktur eines Alkohols aus dem Datenblatt) auf!

IUPAC-Name

Formel

Masse

Smp [° C]

Sdp [° C]

Dichte

WL

Trivialname

2-Methyl-1-butanol

CH3CH2CH(CH3)CH2OH

88,2

     -70

128,9

0,815

3,6

sec. Butylcarbinol

3-Methyl-1-butanol

CH3CH(CH3)CH2CH2OH

88,2

-117,0

132,0

0,813

2

Isoamylalkohol

2-Methyl-2-butanol

CH3CH2C(CH3)(OH)CH3

88,2

-8,4

102,2

0,805

11,8

tert. Pentylalkohol

2,2-Dimethyl-1-propanol

(CH3)3CCH2OH

88,2

50,0

113,0

0,812

4,0   Neopentylalkohol

3-Methyl-2-butanol

CH3CH(CH3)CH(OH)CH3

88,2

     -117

111,8

0,813

2,8 sec. Isoamylalkohol

2-Pentanol

CH3(CH2)2CH(OH)CH3

88,2

     -50

119,5

0,805

16,6    sec. Amylalkohol

3-Pentanol

CH3CH2CH(OH)CH2CH3

88,2

     -8

115,6

0,816

5,5

Dimethylcarbonil

1-Hexanol

C6H13OH

102,2

-52,0

156,5

0,819

0,6

Capronalkohol

1-Heptanol

C7H15OH

116,2

-34,0

176,0

0,822

0,2

Önanthalkohol

1-Octanol

C8H17OH

130,2

-15,0

195,0

0,825

0,05

Caprylalkohol

1-Nonanol

CH3(CH2)8OH

142,3

-5,0

214,0

0,83 0,014 Pelargonalkohol

1-Decanol

C10H21OH

158,2

6,0

228,0

0,83 3,7*10-3 Caprinalkohol

1-Dodecanol

C12H25OH

186,4

24,0

261 0,83 0,4*10-3

Laurylalkohol

1-Tetradecanol

C14H29OH

214,4

38,0

290 0,84 0,019*10-3 Myristylalkohol

1-Hexadecanol

C16H33OH

238,4

58

344,0

0,84 praktisch unlösl.

Cetylalkohol

Trivialnamen: Die meisten der hier aufgeführten Verbindungen haben mehrere Trivialnamen.

Die Angaben zum Schmelzpunkt, Dichte und Wasserlöslichkeit entstammen aus: https://de.wikipedia.org

2. Ermittle, wie viele H-Atome maximal und minimal ein primäres C-Atom, ein sekundäres und tertiäres C-Atom tragen kann.

Ein primäres C-Atom kann maximal vier und minimal drei H-Atome binden, ein sekundäres C-Atom bindet maximal zwei H-Atome und mindestens eins,  ein tertiäres C-Atom maximal ein H-Atom. Da die Anzahl der H-Atome schwankt und H-Atome durch andere Gruppen ersetzt werden können, ist es besser, die Definition danach auszurichten, wie viel C-Atome von dem betreffenden betrachteten Atom gebunden werden.

3. Wie viele C- bzw. H-Atome trägt ein quartäres C-Atom?
Ein quartäres C-Atom trägt nur noch C-Atome, also vier, und keine H-Atome mehr.

 
update: 28.09.2017                                                                                                                                                                                zurück        zur Hauptseite