Erfinder und Entwickler der Ammoniak-Synthese

 
Fritz Haber Carl Bosch
* 9.12.1868 in Breslau, Sohn einer angesehenen Kaufmannsfamilie;

  mit 18 Jahren Chemiestudium in Berlin;

seit 1904: Beginn der Studien zu Ammoniak;

1909-1913: Entwicklung der Ammoniak-Synthese im Labormaßstab;

27.4.1915: Leitung des 1. Giftgaseinsatzes (Chlor) in Ypern/Flandern: 5.000 Tote, 15.000 Verletzte;

1919: Nobelpreis für Ammoniak-Synthese

1922-1928: Meeresgold-Projekt;

1933: Emigration aus Deutschland

29.01.1934 in Basel auf dem Weg nach Palästina.

* 27.8.1874, Sohn eines Kleinunternehmers; Lehre als Metallurg;

1894-1898 Chemie-Studium;

ab 1899: Chemiker bei der BASF;

1908-1913: Entwicklung der Ammoniak-Synthese im industriellen Maßstab;

nach 1918: großtechnische Hochdruckhydrierung nach Bergius (Kohleverflüssigung);

dafür 1931: Nobelpreis;

ab 1916: Vorstandsmitglied der BASF;

ab 1925: Vorstand der IG Farben;

16.04.1940 in Heidelberg

update am 24.03.2017                                                                                                                                                                           zurück       zur Hauptseite