Schriftliche Übung I

 
1. An welchen Eigenschaften kann man Stoffe erkennen und unterscheiden?

2. Wie ist die Dichte eines Stoffes definiert (bestimmt)?

3. Wann spricht man von "Sublimieren" bzw. "Resublimieren eines Stoffes?

4. Woran erkennt man im Siedepunkts- bzw. Erstarrungspunktdiagramm den Siedepunkt bzw. Erstarrungspunkt? Mit welchen anderen Punkten sind diese Umwandlungspunkte (Fixpunkte) identisch?

 

Lösungen
 

1. An den Stoffeigenschaften wie Dichte, Siedepunkt, Schmelzpunkte, Löslichkeit, elektrische Leitfähigkeit (objektiv messbare Eigenschaften) und an den subjektiv feststellbaren Eigenschaften wie Geruch, ev. Geschmack, Farbe, Aussehen, Transparenz, usw.

2. Die Dichte ρ (rho) ist der Quotient aus Masse und Volumen: ρ = m/V [g/cm3]

3. Wenn ein Stoff direkt vom festen in den Gaszustand übergeht bzw. umgekehrt.

4. Im Siedepunktsdiagramm ändert sich am Siedepunkt die Temperatur nicht mehr. Im Erstarrungspunktsdiagramm sinkt die Temperatur kontinuierlich ab, ändert sich dann am Erstarrungspunkt nicht für kurze Zeit (sie geht sogar leicht nach oben), danach sinkt sie wieder ab. Der  Siedepunkt ist rein formal mit dem Kondensationspunkt identisch, der Erstarrungspunkt mit dem Schmelzpunkt.

update am: 08.05.17                                                                                                                                                                                zurück      zur Hauptseite